Bericht vom Winterkreistraining am 07.02.2015 – Schön war es mit euch!

Winterkreistraining

Winterkreistraining am 07.02.2015

Am 07. Februar war es soweit, das lang ersehnte Winterkreistraining auf dem Gestüt Elchniederung begann pünkltlich um 9.00 Uhr. Der Tag startete im Reiterstübchen mit Kaffee und einer ausführlichen Einführung in das Kartenlesen, gefolgt von Tipps und wichtigen Punkten zum Thema Wegplanung bei Kartenritten.

Nach diesem Auftakt sattelten 15 Reiter aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg ihre Pferde und versammelten sich auf und um den Reitplatz.

Gleich geht´s los

Gleich geht´s los

Nachdem alle Steigbügel eingestellt und Gurte nachgegurtet waren, ging es um kurz nach 11.00 Uhr auch schon los! Ein fröhlicher Trupp Distanzreiter (und solche die es werden wollen) startete bei Schnee und schön winterlichen Temperaturen in den Ritt. Eine Reiterin verlor leider gleich am Anfang des Rittes ein Hufeisen und musste umkehren, weitere Eisen oder Duplos gingen aber nicht verloren.

Winterkreistraining

Anfang vom Ritt

 

Winterkreistraining

Bäume auf den Wegen förderten die Traininsintensivität :)

Kurze Besprechung - Wer reitet die lange Strecke?

Kurze Besprechung – Wer reitet die lange Strecke?

Alle waren gut gelaunt, neue Kontakte wurden geknüpft, Tipps ausgetauscht und man verabredete sich für die Distanzritte der kommenden Saison. Die Beschaffenheit der Wege (es war relativ rutschig an manchen Stellen) machte es leider nicht möglich die ganze Zeit in einem zügigen Tempo zu reiten, die erste Gruppe legte deswegen eine nicht ganz so lange Strecke zurück (insgesamt 27 km).

Orange Decken sind immer gut um gesehen zu werden :)

Orange Decken sind immer gut um gesehen zu werden :)

 

Die Gruppe die weiterritt, zu der auch ich gehörte, bestand aus sieben Reitern und ihren Pferden/Ponies. Wir überquerten mit etwas Aufregung eine große Autobahnbrücke. Eins der Pferde war von der Autobahn besonders unbegeistert und musste mit allen Künsten “überredet” werden, das andere Ende der Brücke zu erreichen. Dank den sehr hilfsbereiten und aufmerksamen anderen Teilnehmern meisterte die Gruppe diese Situation recht gut.

Winterwonderland

Winterwonderland

Nach ein paar weiteren Kilometern wurden wir mit flockigem Neuschnee auf dem Boden belohnt. Wir trabten zügig und konnten auf den letzten Kilometern auch ordentlich galoppieren. Hungrig und zufrieden kamen wir nach 38 km auf Gestüt Elchniederung an.

Jana´s (Besitzerin des Hofes) Mutter Edith hatte köstliche Suppe gekocht, welche uns schnell aufwärmte nachdem wir die Pferde versorgt hatten. Wir saßen noch eine Weile mit den meisten der Teilnehmern im Reiterstübchen und unterhielten uns bei Kaffee und Kuchen den selbstverständlich auch Jana´s Mutter gebacken hatte.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag und Ritt, jetzt laufen die Vorbereitung für die 3. Frühjahrsdistanz auf dem Gestüt Elchniederung vom 21.-22.02.2015 auf Hochtouren.


Wir freuen uns auf den nächsten Trainingsritt,

eure Franzi und das ganze Team vom Gestüt Elchniederung

 

P.S.: Ihr wollt das Distanzreiten kennenlernen und euch auf euren ersten Ritt vorbereiten? Dann meldet euch jetzt zu unserem Schnupperkurs Distanzreiten am 28./29.03.2015 an.

logo

 

Leave Comment